Suche: 
Last Update
22. Mai
Neu in den letzten 4 Wochen
Tagesheilige(r)
Augustinus († um 605)
Bischof von Canterbury, Glaubensbote in England
 
Spruch für Dich
Herr, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann; gib mir den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann; und gib mir die Weisheit, das eine vom andern zu unterscheiden.

- Friedrich Chr. Oetinger -
Gebetsmeinungen
Papst Franziskus
für Mai 2016

Allgemeine Gebetsmeinung:
Um Respekt für die Frauen: Dass Frauen auf der ganzen Welt geachtet werden und ihr gesellschaftlicher Beitrag höchste Wertschätzung erfahre.

Missionsgebetsmeinung:
Eifriges Rosenkranzgebet in den Familien und Gemeinden diene dem Frieden und der Verbreitung des Evangeliums.
Aktuelle Links
Neu in den letzten 12 Wochen
Neu unter "gläubig"
Neu unter "praktisch"
Neu unter "fromm"
Neu unter "originell"
Humor...
Katholische Blogger
Neue Katechesen 2016

Neu überarbeitet am 22. Mai: Der Islam und das Christentum: Auf der facebook-Seite war diese Katechese schon zur Korrektur einsehbar; nach der Veröffentlichung auf dieser Seite gab es aber noch zahlreiche Nachfragen und Rückmeldungen. Diese sind nun eingearbeitet und geben der Katechese noch einmal einen neuen Charakter: Die Aufklärung - das Christentum - und der Islam.
Aufgrund der aktuellen Situation in Deutschland und Europa haben wir unsere bisherige Katechese zum Islam durch eine grundsätzliche Betrachtung der Grundlagen ergänzt, auf denen das Christentum und der Islam aufbauen. Die Fragen drehen sich vor allem um Paralellen zu unserem Glauben und der christlichen Geschichte - und danach, ob der Islam reformierbar ist.

Katechese zu den Grundlagen des Islam


Ebenfalls grundlegend neu überarbeitet: Schöpfung, Urknall oder Evolution? Eine Katechese aus der Frühzeit der Karl-Leisner-Jugend, die bemerkenswert häufig lobend erwähnt wurde, ist nun noch einmal überarbeitet und aktualisiert worden. So wurden die Positionen der Zeugen Jehovas, des Intelligent Design und der Rezeption der Urknalltheorie in Kirche und Welt neu eingeordnet und bewertet. Lesenswert!

Schöpfung, Urknall und Evolution - Selbstverständlich kommt eine der ganz großen Schwierigkeiten im Zusammenhang mit der Bibel und dem Glauben immer wieder zur Diskussion: die Frage nach Schöpfung und Schöpfer. »Die Bibel ist doch längst widerlegt!« heißt es. Wodurch widerlegt? Na, durch die moderne Naturwissenschaft: »Es ist doch inzwischen erwiesen, dass es einen Urknall gab - und keine Erschaffung der Welt in sieben Tage. Außerdem ist der Mensch nicht von Gott erschaffen worden, sondern durch Evolution entstanden.«
Doch trotz dieser scheinbar großen Hürde für den Glauben an Gott habe ich mich trotzdem lange geweigert, über Evolution und Schöpfung etwas auf diese Homepage zu setzen; denn eigentlich dient dieser Bereich unserer Site dazu, die kirchliche Lehre zu vermitteln. Es gibt aber keine ausdrückliche kirchliche Lehre über die Entstehung der Welt und über »Evolution: Ja oder Nein«. Dass Du hier diesen Text liest, zeigt, dass ich nun doch etwas dazu geschrieben habe, aber nicht, weil es inzwischen doch eine kirchliche Lehraussage dazu gibt. Ich möchte auch keine eigene Theorie aufstellen, wie »es wirklich gewesen ist« (das ist Aufgabe der Naturwissenschaftler). Vielmehr versuche ich, ein wenig Ordnung in den Dschungel der Argumente bringen.
Diese Katechese will keine eigene Lehre zur Entstehung der Welt oder des Lebens aufstellen, sondern versuchen, den Überblick über die ausufernde Diskussion zu Urknall, Evolution und Schöpfung wieder zurückzugewinnen. Dazu werde ich Argumente, Begriffe und Positionen abgrenzen und Linien, Zusammenhänge und eventuelle Denkfehler aufzeigen.


12 Populäre Irrtümer: Es macht mir sehr viel Freude, von meinem Glauben zu erzählen, ihn zu erklären und ihn dabei auch selbst immer besser zu verstehen. »Etwas erklären« bedeutet natürlich auch, Fragen zu beantworten und Missverständnisse zu beseitigen und zu klären.
Weniger Freude macht es allerdings, wenn diese Missverständnisse immer und immer wieder verbreitet werden - oft wider besseres Wissen. Dann drängt sich mir der Verdacht auf, bei den falschen Glaubensdarstellungen handle es sich gar nicht um ein versehentliches Falschverstehen. Es scheint, als wenn so manche Verdrehungen des katholischen Glaubens dem klaren Zweck dienen, diesen Glauben umso vehementer und radikaler abzulehnen. - Für alle, die nicht unter dem Virus der Anti-Kirchlichkeit leiden, sondern wirklich wissen wollen, ob der christliche Glaube so weltfremd ist, wie in einigen Medien behauptet, ist diese Auflistung von »12 populären Irrtümern« gedacht.

12 Populäre Irrtümer übder die Kirche und den Katholischen Glauben - 1. »Tiere haben keine Seele«; 2. »Ohne Religion gibt es keine Moral«; 3. »Schöpfung meint ein mirakulöses Geschehen«; 4. »Die Kirche verlangt blinden Gehorsam«; 5. »Mission führt zu Gewalt, Atheismus zur Toleranz«; 6. »Alle Nicht-Katholiken kommen in die Hölle!«; 7. »Wir haben doch alle den gleichen Gott!«; 8. »Wer bin ich, Homosexuelle zu verurteilen?!«; 9. »Das Zölibat ist kein Dogma«...; 10. »Die Kirche stellt Mord, Vergewaltigung und Kriegsverbrechen auf eine Stufe mit Homosexualität, künstlicher Empfängnisverhütung und Selbstbefriedigung«; 11. »Die katholische Kirche besitzt unermessliche Reichtümer!« und 12. »Ein Mord kann vergeben werden, eine Wiederheirat nicht?«


Das Ende der Welt: In anderen christlichen Gruppen wäre dieses Thema in Hochglanz auf der Titelseite - bei uns Katholiken spielt die Frage nach den "Letzten Dingen" (der Eschatologie) keine so große Rolle. Wenn überhaupt, interessiert die Frage nach der persönlichen Zukunft: Was geschieht mit mir nach meinem Tod? - Aber das soll uns nicht darüber hinweg täuschen, dass es sehr wohl eine Theologie vom Ende der Welt gibt - die globale Eschatologie. Und genau darum geht es in unserer "finalen Katechese".

Das Ende der Welt - Die letzten Dinge


Das vierte Gebot: »Du sollst Vater und Mutter ehren!« Die Zehn Gebote haben einen fantastischen Ruf: Sie seien die Grundlage der Zivilisation, das Fundament unserer Gesellschaft und der Beginn einer jeden Moral. So sagt man. Liest man dagegen selbst in der Bibel nach, wirken die Gebote nicht nur seltsam hölzern, sondern zudem auch ziemlich unpräzise. Wie soll man auf das »Tötungsverbot« (5. Gebot) einen Staat bauen, wenn dort noch nicht einmal erklärt wird, ob das Verbot sich auf die Tötung von Menschen, Tieren oder Viren bezieht?

Auch erschütterte Frans de Waal den Nimbus vom »Beginn der Moral«, als er 2015 sein Buch »Der Mensch, der Bonobo und die Zehn Gebote« veröffentlichte - mit dem Untertitel: »Moral ist älter als Religion«. Verblüffend an diesem Buch ist allerdings eher, dass Frans de Waal tatsächlich glaubt, Christen würden die Moral als eine Erfindung ihrer Religion betrachten. Wir Christen werden nicht müde, das Gegenteil zu behaupten - aber irgendwie hört man nicht wirklich hin. Fakt ist jedoch, dass die Gebote nicht erst mit ihrer Verkündigung auf dem Berg Sinai in die Welt kamen. Wenn es Unrecht ist, einen unschuldigen Menschen direkt zu töten, dann war es auch schon in der Steinzeit Unrecht. Lange vor Mose.

Du siehst: Der fantastische Ruf der Zehn Gebote ist das eine - deren wahrer Wert ist allerdings ein anderer: Die Zehn Gebote sind - trotz allen Widerspruchs der Protestanten - ein Weg in den Himmel. Und das 4. Gebot: »Du sollst Vater und Mutter ehren«, ist ein besonders schönes Stück dieses Weges.

Katechese zum vierten Gebot

Hintergrundinformation zur angeblichen Freigabe der »Pille« durch Papst Franziskus

Die Homepage der KLJ hat sich zum Ziel gesetzt, grundlegend über den katholischen Glauben zu informieren - und sich nicht in die Tagespolitik einzuschalten. Es gibt gute Nachrichten-Seiten, und denen können (und wollen) wir keine Konkurrenz machen. Auch wollen wir uns einer allgemeinen Medienschelte nicht anschließen - die vorhandenen Informationsquellen in unserer modernen Zeit sind überwiegend gut und vertrauenswürdig; zumindest für den, der weiß, wo er suchen muss und wem er vertrauen kann.

In kirchlichen Debatten aber gehen wichtige Informationen oft unter oder werden - nach der heißen Phase eines "Shitstorms" - nicht mehr publiziert oder nicht mehr wahrgenommen. Dabei kommen häufig wichtige Informationen über das, was wirklich geschehen ist, oft erst im Nachgang heraus. Deshalb folgen wir den Bitten zahlreicher Besucher unserer Seite und versuchen hier, zu wichtigen Hintergrundinformationen zu verlinken und/oder zu zitieren. Wohlgemerkt - wir legen keinen Wert auf Schnelligkeit und Aktualität - sondern eher auf sachliche und hilfreiche Hintergrundinformationen.

Neuer Eintrag: Zu den Äußerungen von Papst Franziskus über die Weihe von Frauen zu Diakonen - aus: http://www.catholicherald.co.uk - vom 12.05.2016.

Hintergrundinformationen zu aktuellen Debatten

Motorradwallfahrt am Pfingstsamstag

Hallo Biker/-innen, es ist wieder soweit, am Pfingstsamstag, 14.05.2016 findet wieder die alljährliche Motorradwallfahrt nach Eggerode statt. Die verschiedenen Gruppen treffen sich an folgenden Orten:

Lüdinghausen: An der Felizitas Kirche um 9.00 Uhr / Ochtrup: Am Pfarrhaus Kolpingstr. um 8.30 Uhr / Raesfeld: An der St. Martin Kirche um 8.30 Uhr / Kalkar: An der Nicolai Kirche, Jan-Joest-Str. um 8.00 Uhr

Zwischen 10.30 Uhr und 12.00 Uhr treffen die verschiedenen Gruppen sich, bei hoffentlich netten Gesprächen, zur Stärkung mit Suppe, Brötchen ect. an der Alten Kaiserei in Gescher. Von dort fahren wir dann gemeinsam um 12.00 Uhr Richtung Eggerode, wo um 14.00 Uhr der Gottesdienst mit anschließender Fahrzeugsegnung stattfindet. Den Heimweg tritt jeder in Eigenregie an. Wir freuen uns auf euch: das Team um Benedikt Elshoff

Veranstaltungen und Termine der Karl-Leisner-Jugend

Nach dem Abitur: Was dann?!

Wir bekommen nicht nur Emails mit Glaubensfragen - sondern auch immer öfter mit Fragen zum Studium, zur Berufung und zur grundsätzlichen Orientierung. Viele Abiturienten, die Theologie studieren möchten, fragen Was ist die beste Hochschule oder Universität?
Manche machen ein freiwilliges Soziales Jahr - in der Heimat oder im Ausland - andere bewerben sich auf einen Platz für ein Jahr in einer geistlichen Gemeinschaft. In den letzten Jahren sind Einrichtungen dazu gekommen, die ein Studium Generale anbieten. Für's Theologiestudium empfehlen wir das ITI in Trumau und die PTH in Münster. Auch interessant ist sicherlich ein Jahr auf der »Emmanuel School of Mission« (ESM) der Gemeinschaft Emmanuel oder das Orientierungsjahr des Bistums Münster für Geistliche Berufe.

Alle Angebote ausführlich: Abitur - was nun?!

Aktuell: WJT 2016 in Krakau

Anmeldungsticker: Wir haben Mitte Oktober eine Vortour nach Krakau gemacht und die Schule besichtigt, die uns eingeladen hat. Erster Eindruck: Es wird super! - Am 31.3. war erster Stichtag - die mitfahrenden Gruppen mussten feste Zahlen nennen und die Daten übermitteln. Fazit: 73 (Stand: 31.3.) feste Anmeldungen. - Inzwischen gabe es einige Nachmeldungen, begrenzt wird unsere Teilnehmerzahl zur Zeit vor allem durch die Plätze im Bus und 3 Bullis. In der Unterkunft sind noch mehr Plätze frei; wir nehmen Anmeldungen - so lange Plätze frei sind - ohne endgültigen Anmeldeschluss entgegen. Wer zuerst kommt, ist dabei!

Noch freie Plätze: 9
Anmeldungsticker (Stand 22.5.): Feste Anmeldungen: 94 + 45.
Anmeldungsticker (Stand 12.5.): Feste Anmeldungen: 90 + 45.
Anmeldungsticker (Stand 15.4.): Feste Anmeldungen: 87 + 45.
Anmeldungsticker (Stand 1.4.): Feste Anmeldungen: 84.
Anmeldungsticker (Stand 31.3.): Feste Anmeldungen: 73.

 

Weitere Informationen: Unsere WJT-News: WJT 2016 in Krakau
Songs, Lieder und Hymne der WJT: Die Musik der Weltjugendtage

Aktuell: »Grundkurs zum Glauben«
Seit dem 1. Februar ist das »Katechesenbuch« im Handel: Der »Grundkurs zum Glauben« - mit den grundlegenden Katechesen der Karl-Leisner-Jugend.
Für alle, die...

...auf der Suche waren nach einem Überblick über unseren katholischen Glauben
...verständliche Antworten auf theologische Fragen möchten
...ein Konzept für einen Glaubenskurs brauchen
...sich über die wichtigsten Katechesen der KLJ-Homepage in einem Band freuen
...und sich darauf verlassen wollen, dass die authentische Lehre Richtschnur bleibt
...die im Theologiestudium nicht den Überblick verlieren wollen.

In diesem Buch wird der katholische Glaube in 24 Katechesen erklärt, begründet und von Missverständnissen und Verwirrungen bereinigt. Nach einer Grundlegung (Fundamentaltheologie) geht der Kurs durch die Theologie (Gottesbild), Christologie (Wer war Jesus?), die Soteriologie (Was bedeutet Erlösung?) über zur Ekklesiologie (die Lehre von der Kirche), der Schöpfungslehre (Schöpfung, Moral, Anthropologie) und der Gnadenlehre (und der Mariologie) bishin zur Eschatologie (Leben nach dem Tod und die Vollendung der Welt).

Das Buch dient als Grundlage für einen Glaubenskurs ebenso wie zur Begleitung der katholischen Religionslehre in der Oberstufe - und zur Orientierung im Studium der Theologie. Aber auch für Grenzfragen aus Naturwissenschaften, Philosophie, Medizin, Religionswissenschaften und Anthropologie bietet der Grundkurs solide Grundinformationen und Beantwortung von aktuellen Fragen.

Der »Grundkurs zum Glauben« schließt eine Lücke auf dem Büchermarkt - viel Information in einem Band zum günstigen Preis. Der »Grundkurs zum Glauben«, Pneuma-Verlag, 394 Seiten, 24,95.

z.B. bei amazon.

Jetzt neu und völlig überarbeitet: Kostenlose Gitarrenschule

Es war im Jahr 1990, als sieben angehende Jugendseelsorger mich baten, ihnen ein wenig Gitarrenunterricht zu geben. Woche für Woche übten sich diese jungen Erwachsenen - und Woche für Woche habe ich an der Gitarrenschule geschrieben und gefeilt. Immer erst im Nachhinein ist dann ein Kapitel überarbeitet worden - die folgende Gitarrenschule ist also nicht am grünen Tisch entstanden, sondern Frucht der direkten Auseinandersetzung mit dem Objekt. Und seitdem habe ich diese Schule mehrfach kopiert und auch mit anderen Jugendlichen und jungen Erwachsenen getestet. Dabei habe ich mein Versprechen als durchaus realitisch erweisen können: Mit dieser Schule könnt ihr in einem halben Jahr (also in 6 Monaten!) die Gitarre als Begleitinstruemnt erlernen, die Euch ermöglicht, jedes Lied aus jedem beliebigen Liederbuch zu begleiten. Nur singen musst Du selbst.

Im Jahr 2016 habe ich diese Schule dann noch einmal grundlegend überarbeitet und die fehlenden Lieder ergänzt - auch wenn es rechtlich bedenklich sein mag, sie offen ins Internet zu stellen. Vielleicht ist die Liedauswahl etwas veraltet - die Lieder hatten sich die Teilnehmer des Ur-Gitarren-Kurses damals selbst gewünscht. Aber nichts hindert Euch, die Lieder zusammenzusuchen, die Euch gut gefallen. In dieser Gitarrenschule geht es ja um den Lerneffekt.

Gitarrenschule: Gitarre lernen in 6 Monaten - (PDF-Version)

Alle Katechese mit einem Klick

Wer sich einen Überblick über alle 115 Katechesen verschaffen möchte, kann diese als pdf-Versionen nun mit einem Klick herunterladen. Dazu haben wir auf Anregung eines Lesers soeben eine zip-Datei erstellt, die mit 16.6 MB bequem downzuloaden ist. Ein Versand der Hefte ist zwar auch möglich - aber kostenlos ist unser Service leider nur bis zu 50 Heftexemplare. Ein komplett-Versand aller Schriften (100 Katecheseheft plus Porto) kostet ca. 35 Euro.

Da ist es sehr viel günstiger, sich die Druckversionen herunterzuladen und anschließend nur die zu behalten oder evtl. auszudrucken, die Dich interessieren. Hier der One-Click-Link:

Alle Katechesen als pdf-Druckversion

Neue Katechesen 2015

Im Glauben und in der Theologie beschäftigen wir uns viel mit der Frage nach Gott - seiner Existenz und der Frage, was für ein Gott er eigentlich ist. Um Gott zu erkennen, müssen wir die Quellen der Theologie gründlich untersuchen; wir nennen diese Quellen der Gotteserkenntnis »Offenbarung«; denn wir könnten von Gott nichts wissen, wenn er sich selbst nicht zu erkennen gäbe.
Wer »Offenbarung« hört, denkt natürlich zuerst an die Bibel und das, was Jesus Christus uns von Gott gezeigt hat. Aber darüberhinaus gibt es die sogenannte »natürliche Offenbarung«, die wir in der Schöpfung entdecken. Paulus schreibt sogar, dass wir nur durch das Anschauen der Natur (damit ist nicht nur die bunte Pflanzenwelt in Omas Garten gemeint, sondern alles, was geschaffen ist) erkennen können, dass es einen Gott gibt.
Von allen natürlichen Geschöpfen ist der Mensch die größte und schönste Offenbarung Gottes - denn Gott hat ihn nach Seinem Ebenbild erschaffen. Eine christliche Anthropologie ist also nicht nur eine Betrachtung des Menschen, sondern ein Blick durch den Menschen auf dessen Schöpfer - auf Gott. Und umgekehrt: Je mehr wir von Gott wissen, umso mehr verstehen wir, wozu der Mensch ursprünglich berufen war, bevor seine Ebenbildlichkeit durch die Sünde getrübt wurde. Wer auf Gott schaut, begreift überhaupt erst den Menschen in seiner ganzen Wirklichkeit.

Die jüngste Katechese zum Wesen des Menschen teilt sich in zwei Teile auf: »Leib. Seele. Mensch.« und «Mann. Frau. Mensch.«. Während der erste Teil der Frage nachgeht, was den Menschen überhaupt erst zum Menschen macht, verfolgt die zweite Katechese die Berufung des Menschen; seine göttliche Ebenbildlichkeit und seinen Weg zum Glück. Eine sehr persönliche und zugleich auch politische Katechese.

Katechese zum Wesen des Menschen: »Christliche Anthropologie (1): Leib. Seele. Mensch.« — Mensch mit Leib und Seele.

Katechese zum Wesen des Menschen: »Christliche Anthropologie (2): Mann. Frau. Mensch.« — Wozu existiert der Mensch?


Die Predigt Jesu: Die jüngste Katechese unserer Homepage nimmt ein interessantes Thema auf, das in der Theologie oft zu kurz kommt: Die Predigt Jesu. Während das, was Jesus gepredigt hat, in den Sonntagspredigten das Hauptthema ist (und ja auch sein soll!), spekulieren wir in der Theologie eher über die Menschwerdung Jesu und seine Erlösung am Kreuz. Deshalb kommt es vor, dass sich ein Graben zwischen traditioneller Theologie und aktueller Predigt auftut; manche setzen beides sogar in offenen Gegensatz zueinander (»Christologie von oben - Christologie von unten«). Es lohnt sich also zu fragen, was Jesus denn nun genau gepredigt hat - mit Worken, Werken und Wundern.

Katechese zur Predigt Jesu


Die Moral: Die Katechese zur Moral ist seit Anfang September online. In dieser geht es um die Grundlagen der Moral - also nicht um einzelne Gebote, sondern um die Frage, was "Gut" überhaupt ist; wie wir es erkennen und welche Rolle der Glaube in der Moral und die Moral im Glauben spielt. Die Katechese ist auch als Druckversion zum Download online; das gedruckte Heft zur Bestellung erscheint in Kürze.

Katechese zur Moral


Die Realität des Glaubens: Die Frage, ob Gott existiert, ist eigentlich keine zentrale Frage des Christentums. Sie ist überhaupt keine religiöse Frage; die Religion antwortet nicht auf die Frage nach der Existenz Gottes - sondern beschreibt diesen Gott, empfiehlt und fördert eine Beziehung zu ihm. Gottes Existenz wird in der Religion also vorausgesetzt - wohl auch deshalb, weil für eine lebendige Beziehung zu Gott die Behauptung, er würde zumindest existieren, völlig unzureichend ist.
Mittlerweile befinden wir uns jedoch in einer Zeit, die wir getrost als "Naturwissenschaftliches Zeitalter" bezeichnen können. Und so ist die Frage nach der Existenz Gottes für Viele zur wesentlichen Frage geworden; sowohl für Skeptiker, die durch ein Fehlen von Beweisen aus den Naturwissenschaften ihre A-Religiösität rechtfertigen - als auch für Glaubende, die sich fragen, ob sie nur einer Illusion erliegen.

Glauben religiöse Menschen - neben der sichtbaren Wirklichkeit - an eine zusätzliche Realität? Wie hängen Naturwissenschaften und Religion zusammen? Sehen religiöse Menschen (im buchstäblichen Sinne) Gespenster? Haben sie Halluzinationen?
Früher glaubte man, Wissenschaft und Religion widersprächen sich; heute geht man von einem beziehungslosen Nebeneinander aus. Weder das eine noch das andere ist richtig: Denn Gott, die Religion, die Natur und die Naturgesetze sind alle Teil der einen Wirklichkeit.

Die Realität des Glaubens

 

Die Hymne zum Weltjugendtag 2016 in Krakau: Selig sind die barmherzig — Die Hymne der KLJ

Wie auch schon 2011 zum WJT in Madrid hat die KLJ eine Alternative zur offiziellen Hymne im Gepäck. Das Motto des Weltjugendtages und der Text der Originalhymne haben unser Liedermacherteam A. Tobias und J. Petersen inspiriert - gesungen wird die Hymne von Krisitin Ifland. Hier findest Du die Hymne als mp3 (zum freien Download und Weiterverbreiten - alle Beteiligten verzichten auf ihr Copyright) und in Text und Noten als pdf. Weitergeben und weitersingen ist ausdrücklich erwünscht!

»Selig sind, die barmherzig« - Hymne der KLJ zum WJT 2016 in Krakau — mp3-Download.

»Selig sind, die barmherzig« - Hymne der KLJ zum WJT 2016 in Krakau — Noten (Leadsheet) als pdf zum Download

Songs, Lieder und Hymne der WJT: Die Musik der Weltjugendtage


Bunte Katechesen in einfacher Sprache - sie bleiben preiswert!

Auf mehrfachem Wunsch versuchen wir uns nun auch in den klassischen Sakramenten-Katechesen. In einfacher Sprache (dem Alter von Kommunionkindern und Firmlingen angemessen) wollen diese Hefte die Sakramenten-Katechese der Gemeinde nicht ersetzen, sondern vertiefen und bereichern. Das Heft zur Kommunion ist in der ersten Auflage schon vergriffen und nun in der zweiten, etwas hochwertigeren Auflage verfügbar. Inzwischen ist auch das zweite Heft ("Die Taufe") und das dritte Heft ("Firmung") erschienen. Alle Hefte können können ab sofort bestellt werden - zu einem Stückpreis nur 0,50 € (Kommunion, Taufe) bzw. 0,80 € (Firmung).

Die angekündigte Preiserhöhung auf jeweils 1,- € können wir dank großzügiger Sponsoren wieder aufheben! Ein herzliches Vergelt's Gott!

Kommunionheft: PDF-Datei (30 MB) - 24 Seiten durchgehend farbig; gedruckt auf hochwertigem Hochglanz-Papier für 0,50 € (plus Porto), Bestellung am besten per Mail.

 

Taufheft: PDF-Datei (54 MB) - 24 Seiten durchgehend farbig,; gedruckt auf hochwertigem Hochglanz-Papier für 0,50 € (plus Porto), Bestellung am besten per Mail.

         

Firmheft: PDF-Datei (49 MB) - 36 Seiten in durchgehend farbiger Foto-Qualität; gedruckt auf hochwertigem Hochglanz-Papier für 0,80 € (plus Porto), Bestellung am besten per Mail.

 

Weitere Hefte - z.B. zur Beichte - sind angedacht, aufgrund der hohen Kosten für Erstellung und Druck aber noch in weiter Ferne...

...es sei denn, es finden sich weitere, großzügige Sponsoren!

Mail

 

Bestellung am besten per Mail.

Forum der KLJ: Tritt der facebook-Gruppe bei!

Schon häufig wurden wir gebeten, ein Forum zum Austausch über unsere Katechesen anzubieten. Bislang haben wir davon Abstand genommen, weil uns die Moderation eines Forums - und dessen Programmierung - zu viel Zeit kostet. Nun wollen wir es einmal - probeweise - auf facebook versuchen. Zur Diskussion, zum Austausch oder für Kritik steht Euch die Gruppe "Karl-Leisner-Jugend" zur Verfügung. "Anträge" auf Gruppenmitgliedschaft werden großzügig positiv beantwortet; die Gruppe ist "öffentlich", so dass auch Nicht-Mitglieder die Diskussionen ansehen können.
Für Neuigkeiten, Ankündigungen und halböffentliche Informationen steht die Seite "Karl-Leisner-Jugend" in facebook. Wer diese "liked", wird über alle Veränderungen auf der Homepage und Veranstaltungen der KLJ frühzeitig informiert.

Neues auf unserer Homepage seit dem 01.01.2015:
Do U Like www.karl-leisner-jugend.de?