Suche: 
Kirchenkritik

Die Kirche wird gern kritisiert. Wer beim Friseur ein möglichst verbindenes Thema sucht, der zieht am Besten über die Kirche her. Da ist man sich dann schnell mit allen einig.

Okay - für wenige andere ist die allgemein verbreitete Kirchenkritik ein echtes Hindernis, weil sie gerne an Gott glauben würden und dazu der Kirche vertrauen möchten - sie sehen sich dann aber oft hilflos den (angeblichen?) Fehlern der Kirche ausgeliefert.

Die Kirche ist nicht fehlerlos. Diese Katechesen dienen nicht dazu, die Kirche von aller schuld reinzuwaschen. Das schlimmste an der katholischen Kirche sind immer noch die Katholiken. Ob die Fehler der Kirche aber wirklich so schlimm waren - und ob sie dadurch jede Glaubwürdigkeit verloren hat - das soll hier beleuchtet werden.

Kritiker, die der katholischen Lehre sowieso ablehnend gegenüber stehen, können wir nicht umstimmen. Wer aber verstehen möchte, was und warum die Kirche glaubt, der soll hier nicht enttäuscht werden.

Kirchenkritik I: Aktuelles
kurze Beschreibung (-)

Im Gegensatz zur historischen Kirchenkritik bezieht sich die "aktuelle Kirchenkritik" meist nicht auf bestimmte Ereignisse der früheren oder neueren Geschichte, bei denen die Kirche vielleicht zurecht eine unrühmliche Figur gemacht hat.

Die aktuelle Kirchenkritik kritisiert vornehmlich Glaubensleben und Lebenspraxis der Kirche - meist handelt es sich um Randfragen des katholischen Glaubens, die schlicht auf Unverständnis stoßen. Es geht bei der Beleuchtung dieser Kirchenkritik also nicht um einen historischen Befund, sondern um das "sentire cum ecclesia" - das Nachvollziehen, warum die Kirche so denkt, wie sie denkt.

012_evolution Schöpfung oder Evolution? - Ordnung im Chaos der Argumentation

Schöpfung oder Evolution?

Immer wieder hört man, dass die Bibel mit ihrem Schöpfungsbericht längst widerlegt sei - und dass die Christen mit dem Glauben an Gott, den Schöpfer der Welt, absolut hinterm Mond leben. Darüberhinaus finden sich genügend Seiten im Internet, die versuchen, die Ehre der Bibel zu retten, indem sie sämtliche naturwissenschaftliche Erkenntnisse leugnen und auf den Kopf stellen. Es wurde Zeit für diese Katechese...

029_sexualitaet_kirche Die Sexualität - Aus Sicht der katholischen Kirche

Sex und Sexualität aus Sicht der katholischen Kirche - Eine positive Würdigung der Sexualität und ein verblüffender Perspektivwechsel

«Alles, was Spass macht, ist entweder Sünde oder macht dick» heißt es manchmal. Und der größte Spassverderber ist - zumindest was den Spassfaktor SEX angeht - die katholische Kirche. Oder...?

Lest selbst!

029_sexualitaet_kirche Die Sexualität - Aus Sicht der katholischen Kirche

Sex und Sexualität aus Sicht der katholischen Kirche - Eine positive Würdigung der Sexualität und ein verblüffender Perspektivwechsel

«Alles, was Spass macht, ist entweder Sünde oder macht dick» heißt es manchmal. Und der größte Spassverderber ist - zumindest was den Spassfaktor SEX angeht - die katholische Kirche. Oder...?

Lest selbst!

009_empfaengnisverhuetung Zur künstliche Empfängnisverhütung

Das "Verbot" der künstlichen Empfängnisverhütung

Es gibt viele aktuelle, kirchenkritische Fragen, die im Grunde nicht zum Kern unseres Glaubens gehören - aber aufs heißeste die kirchlichen Gemüter erhitzt. Mit Sicherheit gehört dazu die Frage, warum der Papst die Pille verboten hat. Wohlgemerkt: Das "Pillenverbot" ist nur eine Nebensächlichkeit in unserem Glaubensgefüge. Aber das Verständnis von Liebe und Sexualität, das der Ablehnung der künstlichen Empfängnisverhütung zugrunde liegt, ist es nicht.

Mit der Frage: "Was tut der Mensch, wenn er liebt?" rühren wir an eines der zentralsten Geheimnisse unserer Gottebenbildlichkeit.

033_zoelibat Das Zölibat

Zölibat - Pflicht oder Liebe?

Es gibt kaum eine Diskussion mit kirchenkritischen Zeitgenossen, in der nicht das "Zölibat" angesprochen wird. In der Zölibatsdiskussion nutzt es wenig, darauf hinzuweisen, dass die Ehelosigkeit der Priester nur wenig mit unserem Glauben zu tun hat - ja, ohne Probleme als eine Art "Randthema" bezeichnet werden kann.
Gerade deshalb - weil die Diskussion nicht mit Argumenten, sondern mit Emotionen geführt wird -, scheint sie nicht wirklich vorwärts zu kommen. In dieser Katechese geht es nicht um gebrochene Herzen - die gibt es; die gibt aber auch in der Ehe, in Freundschaften und Liebesbeziehungen. In dieser Katechese soll es um die Frage gehen, ob die Verpflichtung des geweihten Priesters, ein Leben der sexuellen Enthaltsamkeit zu leben, sich theologisch, biblisch und menschlich begründen lässt.

Kirchenkritik II: Historisches
(-)

Historische Kirchenkritik, die Fehlverhalten von katholischen Menschen aufzeigt, nehmen wir unbesehen hin. Dass im Namen der Kirche und des Glaubens Menschen sündigen, ist zwar immer schmerzlich, aber erinnert uns auch an unsere eigenen Fehler.
Problematisch wird es, wenn ein historischer Sündenfall angeblich nicht auf das Konto menschliche Schwäche geht, sondern durch den Glauben als solcher verursacht sein soll. Denn dann wäre die Kirche in sich sündig - und ihr Glaube falsch. Diesem Vorwurf wollen wir hier nachgehen.

018_hexenverfolgung Hexenwahn und Hexenverbrennung - Die Schuld des katholischen Glaubens?

Hexenwahn und Hexenverbrennung - Die Schuld des katholischen Glaubens?

"Damals, bei der Hexenverbrennung und der Inquisition hat die Kirche ihr wahres Gesicht gezeigt. Sie ist nämlich eigentlich menschenverachtend und intolerant. Da mache ich nicht mit!" Nun - es ist tatsächlich so, dass die Kirche im Laufe ihrer Geschichte einige Schuld auf sich geladen hat. Das darf keiner ernsthaft bestreiten - und das ist auch nicht die Aussageabsicht dieser Katechese. Aber die Behauptung, in den dunklen Kapiteln der Geschichte wäre die Kirche nicht trotz, sondern aufgrund ihres Glaubens zur Täterin geworden, trifft schon die Substanz. Einen Glauben, der früher oder später zum Massenmord führen muss, will wohl keiner ernsthaft vertreten.
Diese Katechese will also keine historische Abhandlung darüber sein, was genau (in welchem Jahr, von wem und mit wem etc.) geschehen ist. Wir wollen vielmehr klären, was dazu geführt hat, dass die Hexenverbrennungen so abgelaufen ist - und welche Rolle der katholische Glaube dabei gespielt hat.

kreuzzug Kreuzzug - "Humanitäre Intervention" des Hochmittelalters (von Josef Bordat)

Kreuzzug - "Humanitäre Intervention" des Hochmittelalters

Die Kreuzzüge gelten als Inbegriff der verweltlichten Kirche - die sich so sehr in Machtfantasien hingesteigert hat, dass sie sogar Kriege führte, um den Glauben zu verbreiten. Das ist natürlich Unsinn; mit Waffengewalt sollte niemand bekehrt werden. Das wissen vernünftige Historiker und verantwortungsvolle Journalisten; aber das Gegenteil zu behaupten: "Die Kreuzzüge waren humanitäre Interventionen", das traut sich nun doch keiner. Stimmt nicht. Josef Bordat traut sich. Lest selbst.

048_kirche_drittes_reich Katholische Kirche und Nationalsozialismus

Katholische Kirche und Nationalsozialismus

Immer noch kursiert das Gerücht, die katholische Kirche hätte zu Hitler geschwiegen (einige ganz kritische Geister sind sogar der Meinung, die katholische Kirche hätte Hitler gefördert). Die Behauptung ist zwar unhaltbar - aber wo findet man Belege und klare Fakten? Und dazu noch in verständlicher Form? Die KLJ hat eine ausgewiesenen Fachmann für geschichtliche Fragen aus Paderborn gewinnen können, und wir freuen uns, seine Ergebnisse in einer Katechese veröffentlichen zu dürfen.

105_kreuzzuege Die Kreuzzüge - Krieg im Namen Gottes?

Die Kreuzzüge - Krieg im Namen Gottes?

Im Laufe der Zeit ist der Begriff "Kreuzzug" zu einem Sammelbegriff geworden, unter dem alles das zusammengefasst wird, was irgendwie mit religiös motivierter Gewalt zu tun hat. Was aber waren die historischen Kreuzzüge wirklich? Wie konnten gläubige Christen im Namen Gottes andere Menschen töten? Warum hat der Papst damals zu einem Krieg aufgerufen? Wie konnten Menschen überhaupt glauben, es gebe einen gerechten oder gar heiligen Krieg?

107_inquisition Die Inquisition - Töten im Namen des Glaubens?

Die Inquisition - Töten im Namen des Glaubens?

Der Vorwurf: Die Inquisition war eine unmenschliche Einrichtung. Im Mittelalter versuchte die Kirche damit, ihre weltliche Machtposition zu schützen und auszubauen. Millionen unschuldiger Menschen wurden gefangen, gefoltert und verbrannt. Einmal in den Fängen der Inquisition war man so gut wie sicher verloren. - Die Antwort: Eine faire Beurteilung der Inquisition ist nur auf dem Hintergrund der Geschichte möglich. Aus der ungeheuren Fülle des Materials möchte dieser kurze Artikel lediglich einige interessante Informationen zusammentragen, die helfen können, das Phänomen »Inquisition« besser einzuordnen.

106_hexenwahn Der Hexenwahn - Teufelsglaube und Verfolgungswahn

Der Hexenwahn - Teufelsglaube und Verfolgungswahn

In einer anderen Katechese (Nr 18: Die Hexenverfolgung) gingen wir dem Vorwurf nach, der Teufelsglaube der katholischen Kirche sei ursächlich für die Hexenverfolgungen ab dem 15. Jahrhundert; die historischen Abläufe selbst waren darin nicht Thema. Dem will nun diese Katechese begegnen. Der Vorwurf lautet: Statt den Menschen Segen zu bringen, hat die Kirche im Mittelalter Millionen von unschuldigen Frauen als Hexen verbrannt… - Stimmt das?

108_galileo_galilei Der Fall Galileo Galilei - Glaube und Naturwissenschaften im Konflikt

Der Fall Galileo Galilei - Glaube und Naturwissenschaften im Konflikt

Der Vorwurf: Galileo Galilei – der Name ist Symbol: Die Kirche unterdrückt die freie Wissenschaft, bekämpft Forscher, die in der Bibel Fehler entdecken, verfolgt ihre Feinde durch Inquisition, Folter und Kerkerhaft. Und das Schlimme: Dies alles scheint notwendig zum »System Kirche« zu gehören. Ist man von der Unfehlbarkeit eines uralten Buches überzeugt, muss man jede Entdeckung ablehnen, die diese Autorität untergräbt. Der Streit zwischen Glaube und Wissenschaft, zwischen Kirche und Wissenschaftlern ist offensichtlich vorprogrammiert. - Die Antwort: ...lest selbst.

113_kirche_nationalsozialismus_papst_pius Papst Pius und die Juden - Heroischer Einsatz oder feiges Schweigen?

Papst Pius und die Juden - Heroischer Einsatz oder feiges Schweigen?

Der Vorwurf: Papst Pius XII. hat seiner Zeit sträflich zu den Verbrechen der Nationalsozialisten geschwiegen und sich damit am Tod von Millionen Juden mitschuldig gemacht. - Immer wieder hört man diesen Vorwurf. Ist er berechtigt? Was hat Pius XII. für die Juden während des 2. Weltkriegs wirklich getan? Heroischer Einsatz oder feiges Schweigen? Selbstloses Engagement oder Sorge um den eigenen Machterhalt? Werfen wir einen Blick auf die geschichtlichen Fakten.

Kirchenkritik III: Kritik aus anderen Religionen und Konfessionen
(-)

Auch andere Sekten, Konfessionen und Religionen stehen der Kirche kritisch gegenüber - was deren gutes Recht ist. Wer Kritik übt, begibt sich in eine Auseinandersetzung - und was kann es besseres geben, als einen sachlichen Diskurs der Religionen? Wir wollen also den Ball aufnehmen und von dem Reden, was wir glauben.

037_zeugen_jehova Die Zeugen Jehovas

Die Zeugen Jehovas (und andere gnostische Sekten) - Eine Kritik an ihren Glaubensvorstellungen

Die Zeugen Jehovas sind eine sehr aktive Religionsgemeinschaft - immer wieder begegnet man ihren Mitgliedern auf der Straße oder an der Haustüre. Häufig machen ihre Themen und Argumente sprachlos - und ratlos.

052_evangelisch_katholisch Evangelisch-Katholisch: Der Unterschied

Evangelisch-Katholisch: Der Unterschied - Ein Vergleich der beiden Konfessionen

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen den Kirchen der Reformation und der katholischen Kirche? Gibt es überhaupt noch einen?
Anstelle eines historischen Durchgangs geht diese Katechese auf die Glaubensfragen ein: Auf die wesentlichen Unterschiede - und auf das, was uns verbindet.

051_islam Der Islam

Die Katholische Kirche vor der Herausforderung des Islam

Paul VI., Johannes Paul II. und Benedikt XVI. haben oft das Gemeinsame in den Glaubensbemühungen von Christen und Muslimen hervorgehoben. Bisher mit Erfolg. Gemäßigte Muslime honorierten dieses, wie der berühmte Marokko-Besuch Johannes Pauls II. zeigte, bei dem er in einem vollen Fußballstadion vor jungen Menschen um gegenseitige Achtung warb. In den offiziellen Dokumenten der Kirche der letzten vierzig Jahre findet sich keine Verurteilung der muslimischen Gläubigen. Nicht wenige Muslime, die ihrer Religion anhängen, sind überzeugt, dass ihr Glauben der Vernunft entspricht. Sie vertreten die Meinung, einen vernünftigeren Glauben zu haben als wir Christen. Vor dem Forum der Vernunft und in gegenseitigem Respekt soll die weitere Erörterung nun geführt werden. So wie wir als Christen uns immer wieder rechtfertigen müssen, wollen wir aber auch Fragen an die Lehre des Islam stellen.

045_jenseits Das Jenseits: Katholisches und evangelisches Modell

Das Jenseits: Das Katholische und evangelische Modell

Nun gibt es allerdings in der katholischen Kirche - vor allem aber in anderen christlichen Konfessionen - andere Vorstellungen von dem, was nach dem Tode geschieht. Und auch sie berufen sich auf die Bibel. Zum Beispiel: Die Ganz-Tod-Theorie.

087_reinkarnation Das Jenseits: Wiedergeburt und Reinkarnation

Das Jenseits: Die Wiedergeburt (Reinkarnation)

Darüber hinaus halten auch Jenseits-Vorstellungen aus dem nicht-christlichen Bereich (vor allem die Vorstellung der Wiedergeburt - Reinkarnation) Einzug in unseren Glauben. Umfragen zufolge glauben mehr als 30% der Katholiken an eine Wiedergeburt (Reinkarnation). Das überrascht, denn diese Jenseitsvorstellung hat niemals eine Rolle im christlichen Glauben gespielt. Wiedergeburt ist dagegen eine im Hinduismus und Buddhismus verwurzelte Vorstellung.

089_allerloesung Das Jenseits: Die All-Erlösung

Das Jenseits: All-Erlösung - Kommen alle in den Himmel?

Das Leben nach dem Tod ist unvorstellbar - vor allem aber die Vorstellung, es gäbe eine "ewige Verdammnis". Wie, so fragen die Kritiker, lässt sich denn die ewige Verdammnis mit dem Glauben an einen barmherzigen und gütigen Gott vereinbaren?

042_evangelikale Evangelikale Kritik

Erläuterungen zur evangelikalen Kritik an der katholischen Kirche

In einer guten Ökumene teilen sich verschiedene Konfessionen gegenseitig von ihren Glaubensschätzen mit und praktizieren das, was sie gemeinsam haben. So will ich dem missionarischen Eifer zahlreicher freikirchlichen Gruppen, Brüdergemeinden, evangelikalen und fundamentalistischen Bewegungen die grundlegende Berechtigung auch nicht absprechen. Mission ist schließlich ein Auftrag Jesu. Gottseidank löst die Mission dieser Gruppen - in Deutschland stark vertreten durch den CLV Verlag in Bielefeld - bei den Katholiken Nachdenken und Nachfragen aus. Wie steht es um die biblische Begründbarkeit unseres katholischen Glaubens? Erlösen wir Katholiken uns selbst? Ist das Christentum eine Religion? In welchem Verhältnis steht die Katholische Kirche zur Erlösungstat Christi am Kreuz? Ziel dieser Katechese ist es, eine Antwort zu versuchen; unseren Glauben zu erläutern. Diese Katechese hat nicht das Ziel, freikirchliche Gemeinden und deren Vertreter anzugreifen, sondern ihren Anfragen aus der Perspektive der katholischen Kirche und ihrer Glaubensaussagen zu begegnen.

Die Orthodoxie - Im Dialog mit den Ostkirchen folgt demnächst

IV. Randfragen des Glaubens
(-)

Es sind nicht immer die zentralen Fragen des Glaubens, die Kopfzerbrechen verursachen. Auch ein eher nebensächliches Problem kann für Glaubenskrisen Auslöser sein. Also soll es erlaubt sein, dass wir unseren Senf dazu geben, z.B. zu...

Harry Potter - Christliche Literatur oder Verführung zum Bösen?

Harry Potter wird in kirchlichen Kreisen heiß diskutiert. Vor allem Gabriele Kuby spricht sich deutlich gegen den kleinen Zauberjungen aus. Natürlich gibt es keine offizielle katholische Stellungnahme zu den Romanen (wo kämen wir denn dahin...!). Aber wir von der Karl-Leisner-Jugend haben schon eine Meinung. (Nicht erschrecken - die Harry-Potter-Artikel sind z.T. nicht ganz einfach zu lesen...!)

"Potter 1" - Hier findet sich eine Stellungnahme von Christa Meves (zuerst erschienen im Rheinischen Merkur), die sich mit der Frage nach dem Bösen beschäftigt,

"Potter 2" ist eine Analyse von Axel Schmidt, der die Romane als Gleichnis versteht,

"Potter 3" stammt aus der Feder von Thomas Möllenbeck und entdeckt in Harry Potters Geschichten viele Ähnlichkeiten mit der Welt des Glaubens,

"Potter 4" ist ein Artikel, der in der Münsteraner Kirchenzeitung erschienen ist (auch von Axel Schmidt),

"Potter 5" beschäftigt sich mit Gabriele Kuby und dem Problem der "Natürlichen Religion" (wiederum Axel Schmidt),

"Potter 6" ist noch einmal von Axel Schmidt und erkennt in Potters Welt zwar eine vor-christliche, aber keine un-christliche Welt - im Gegenteil.

002_ablass Der Ablass

Ablass - Was ist das?

Wenn in der katholischen Kirche vom Ablass die Rede ist, sträuben sich immer noch die Haare der Aufklärer und Reformatoren (und von beiden steckt etwas in uns allen). Und doch hält die Kirche unvermindert daran fest - anstatt doch zumindest zu schweigen. In zwei Briefen, die als Antwort auf Anfragen per eMail an den Autor gestellt wurden, soll etwas Verständnis gewonnen werden - für einen verkannten Schatz: Den Ablass.

039_nahtoderfahrungen Nahtod-Erfahrungen

Nahtoderfahrungen - Erfahrungen an der Grenze zwischen Leben und Tod

Berichte über Erfahrungen aus dem Grenzgebiet zwischen Leben und Tod häufen sich seit Jahren. Jetzt aber ist in Holland zum ersten Mal eine nach strikt wissenschaftlichen Kriterien vollzogene Studie über eine der ältesten Fragen der Menschheit abgeschlossen worden: «Gibt es ein Leben nach dem Tod?»

028_sakrileg Dan Brown: Sakrileg

Dan Brown

Wenn wir jeden historischen Roman, der sich nicht an Fakten hält, um die Kirche in ein seltsames Licht zu rücken, hier kommentieren und richtigstellen wollen - wir kömen an kein Ende. Dennoch beschäftigen wir uns (ausführlich sogar) mit Dan Browns "Sakrileg". Nicht, weil sein Roman besonders schlimm oder gefährlich wäre. Sondern weil viele seiner Leser glauben, Dan Brown hätte gut recherchiert...

026_ralf_isau Ralf Isau

Ralf Isau und die Zeugen Jehovas

Zu einem Vielschreiber der deutschen Fantasy-Roman-Welt gehört seit 1992 Ralf Isau. Er schrieb in der Tradition von Michael Ende zunächst Fantasy-Erzählungen, die eine überraschend offenherzige Nähe zu biblischen Motiven zeigen. - Verstörend wirkt dagegen die deutliche Abneigung gegen Priester (die "schwarzen Priester" sind Teil der bösen Welt in Neshan), Institutionen generell und den etablierten Kirchen - der katholischen Kirche im Besonderen. So stellt sich - ähnlich wie bei Harry Potter, Herr der Ringe, Sakrileg und den Narnia-Chroniken - die Gretchenfrage: "Sag, Ralf Isau: Wie hältst Du es mit der Religion?"

097_zeitgeist Das Zeitgeist-Video - Kritik und Weiterführung

Zeitgeist - Das Video von Peter Joseph in der Kritik - und eine hilfreiche Weiterführung

Seit einigen Jahren - genauer seit 2007 - findet sich bei Youtube ein Videofilm namens "Zeitgeist". In diesem Film, der in den üblichen 10-Minuten-You-Tube-Schnipsel serviert wird, wird im Stile eines Dokumentarfilmes anscheinend eine riesige Verschwörung aufgedeckt - deren sichtbare Ergebnisse zum Beispiel die Terroranschläge vom 11. September sind - und zu diesem Komplott gehört auch die Religion.